Das erste Alphorn im Tessin gebaute mit den neuesten Techniken, aber mit vollem Respekt gegenüber den ältesten Traditionen. Die sorgfältige Materialauswahl und die speziell dafür angefertigten Werkzeuge wurden extra zur Bearbeitung erstellt. Natürlich, ökologisch, Nullkilometer, Swiss & Ticino Made.

Der Bau beginnt mit der Auswahl von Resonanzholz einer Bergfichte, in Form geschnitten und mit dezimaler Präzision bearbeitet, zusammengeleimt mit goldeloxierten Alubüchsen mit vier Gummidichtungen, umwickelt mit Peddigrohr. Becherring, Alphornfuss und Mundstücksupport sind aus massivem Nussbaumholz.

Die Handarbeit gibt an jedem einzelnen Instrument seinen eigenen Charakter, wie auch dem vom Kunden gewählten Namen im Alphornfuss graviert wird, die Innenoberflächenbehandlung mit speziellem Blasinstrumentenöl, die Aussenbehandlung mit ökologischen Wasserlacken.

 

 

 

Zubehör wie die Alphorntransporttasche mit vielen verschiedenen internen Abteilungen (in eimem geschützten Werkstatt hergestellt, zugunsten sozialen Engagement), Mundstücken gefertigt aus verschiedenen Hölzern (Ahorn-, Elsbeere-, Oliven-, Zwetschgen, Rosen- Ebenholz) in verschiedenen Grössen, Reinigungsset speziell für Alphorn, Büchsenfett, Personalisierungen durch Intarsien aus Holz oder Handbemalung und Holzgestell zur Aufbewahrung des Alphorns.